24.07.2017 | Zukunftsfit durch Qualität und Kundenorientierung

Seit 1996 ist TTI nach ISO 9001 zertifiziert. In diesem Jahr hat sich das Unternehmen erfolgreich der Rezertifizierung – sowohl in Österreich als auch Deutschland – gestellt. Anlässlich der heuer durchgeführten Zertifizierung durch TÜV AUSTRIA stellt dieser TTI ein sehr positives Zeugnis aus:

 

TÜV AUSTRIA-Auditor Edgar Jochinger: „Die ganzheitliche Betrachtung von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltbewusstsein genießt bei TTI Personaldienstleistung GmbH & Co KG nicht nur einen hohen Stellenwert, sie trägt auch wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens bei. Sowohl in Österreich als auch in den TTI-Niederlassungen in Deutschland.

 

Erfolgreiche Rezertifizierung

Um auch in Zukunft bei den Kunden punkten zu können, hat sich TTI von 28. Februar bis 3. März erneut der Arbeitssicherheits-Zertifizierung für Personaldienstleister (SCP) aber auch der Qualitätsmanagementzertifizierung nach ISO 9001:2015 gestellt. Der Befund des TÜV AUSTRIA-Audits bestätigt die Anstrengungen des Unternehmens, sowohl im Arbeitssicherheitsbereich als auch in der Bewertung der Risken und Chancen sowie der strategischen Ausrichtung von TTI insgesamt.

 

Hoher Qualitätsanspruch

Mit Zuverlässigkeit, Sachverstand und hohen Qualitätsansprüchen sicherte sich TTI in knapp 30 Jahren einen festen Platz unter den Top-Unternehmen der Personalbereitstellungsbranche. Unternehmensleitung, Qualitätsmanager und Arbeitssicherheitsbeauftragte ziehen – gemeinsam mit den Mitarbeitern – an einem Strang und machen das Unternehmen zukunftsfit. Als TÜV AUSTRIA konnten wir bei dieser Erfolgsgeschichte seit mehr als 20 Jahren vielfältig begleitend dabei sein.“

 

Was bedeutet ISO 9001 eigentlich?

DIN EN ISO 9001 definiert Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem, die im Zuge der Leistungserbringung (Erstellung von Produkten/Erbringung von Dienstleistungen) eingehalten werden. Dabei steht stets die Erhaltung und Steigerung der Kundenzufriedenheit im Vordergrund. Um kontinuierliche Verbesserungen erzielen zu können, werden Prozessergebnisse laufend ermittelt und mit den SOLL-Werten verglichen. Im Falle von Abweichungen werden mittels PDCA-Zyklus (Plan – Do – Check – Act) Optimierungsmaßnahmen geplant, umgesetzt und auf deren Wirksamkeit überprüft.

 

ISO 9001:2015 – die wichtigsten Änderungen im Überblick

Beim diesjährigen Audit erfüllte TTI erstmalig die Vorgaben der neuen Version DIN EN ISO 9001:2015, die seit September 2015 gültig sind. Die ISO 9001:2015 präsentiert sich in einer neuen Struktur, der so genannten High Level Structure. Inhaltliche Erweiterungen wurden vor allem im Bereich Kontext der Organisation/interessierte Parteien, Bewertung von Prozessen mit Kennzahlen, Implementierung von Chancen- und Risikomanagement sowie Wissensmanagement vorgenommen. Insgesamt wird auch die sogenannte oberste Leitung bezüglich Verpflichtung und Mitwirkung stärker als bisher einbezogen.

 

„Der Praxisbezug hat sich durch die Erweiterungen der ISO 9001:2015 deutlich erhöht – besonders durch die Implementierung von Chancen- und Risikomanagement sowie des Bereichs Wissensmanagement werden beispielsweise Instrumente zur aktiven Auseinandersetzung mit möglichen Chancen und Risiken eingesetzt“, so DI (FH) Christine Müller, MBA, Leitung Organisationsentwicklung bei TTI. „Zudem bietet gelebtes Wissensmanagement, besonders in wissensintensiven Bereichen, die Chance, sich bewusst mit Fragen zu Aufbau, Vermittlung, Erhaltung, Sicherung und Weitergabe von Wissen auseinanderzusetzen und adäquate, praktikable Methoden zur Umsetzung im Unternehmen zu verankern. Die intensive Auseinandersetzung mit besonders diesen Bereichen wird in Zukunft einen entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen darstellen.“